In Strapsstrümpfe und mit lackierten Nägeln ....

Wahrscheinlich, weil ich so eine nichtsnutzige Nutte bin für meine HERRIN, hat Sie mich heute gleich nochmal losgeschickt zum Strichen. Diesmal musste ich nackt in Strapsstrümpfe und mit lackierten Finger-/Fussnägeln mich anbieten. Der gleiche Parkplatz wie gestern. Ich tat, wie mir aufgetragen wurde. Als ich mich im Spiegel betrachtete, schämte ich mich so sehr. Fühlte mich entwürdigt und ganz klein. Am Parkplatz angekommen stellte ich mich so fast nackt in Strümpfen und lackiert wie eine Nutte unter eine Laterne. Es war nicht ganz so viel los wie den Tag zuvor. Die, die da waren, lachten mich oftmals aus und meinten - ich sei es nicht wert, irgendetwas zu fordern. Ich sagte ihnen, dass ich alles mache, was sie wünschen. Aber halt nur für Geld. So wünscht es meine HERRIN. Sie lästerten weiter und gingen schlussendlich. Ich fühlte mich so erniedrigt, was sie sagten. Ich weinte .... Ein Freier kam dann doch noch. Ihm musste ich es mitten auf der Parkplatzstrasse im Licht machen. Sprich ich musste ihm einen blasen und schlucken. Danach benutzte er mich als Toilette. All das für läppische 20EUR. Aber besser, als wenn ich wieder mit leeren Händen vor meiner HERRIN stehen würde. Darum akzeptierte ich das. Danach trollte ich mich gedemütigt und benutzt nach Hause.

16.8.14 09:41

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen